Was tun bei rufschädigender Bewertung im Internet?


Viele schlechte Bewertungen lassen sich mit spezialisierten Anwälten löschen

Für fast jede Branche gibt es mittlerweile ein spezielles Bewertungsportal. Auf Jameda kann man Ärzte bewerten, Arbeitgeber auf Kununu, Hotels und Restaurants auf Tripadvisor usw. und für nahezu jedes Unternehmen kann man eine Bewertung auf Google Maps abgeben. Der Kampf um Kunden wird oft durch entsprechende Bewertungen entschieden. Daher ist es wichtig, seinen guten Ruf regelmäßig zu schützen und rufschädigende Bewertungen möglichst zu löschen.

Machen Sie keine Experimente!

Die besten Chancen auf Löschung haben Sie mit einer spezialisierten Anwaltskanzlei. Nutzen Sie die Vorteile unserer konsequenten Spezialisierung.

Telefon 07171 – 18 68 66

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.








Ersteinschätzung kostenlos!

Ansprüche gegen Portalbetreiber oder Verfasser

Hat eine anwaltliche Prüfung ergeben, dass die rufschädigende Bewertung (möglicher Weise) rechtswidrig ist, so hat der Betroffene Ansprüche auf Löschung der Bewertung und zukünftige Unterlassung der erneuten Veröffentlichung gegen den Verfasser der Bewertung und gegebenenfalls auch gegen den Betreiber des Bewertungsportals. Dies gilt unabhängig davon, ob der Betroffene dadurch als Privatperson oder in seiner beruflichen Stellung wie z. B. als Arzt angegriffen worden ist. Da der Verfasser der Bewertung meist anonym ist, kann sich der Betroffene immer an den Portalbetreiber (Hostprovider) wie z. B die Google LLC oder die Jameda GmbH wenden.

Ansprüche gegen den Bewerter bzw. Verfasser

Sind die Personalien des Bewerters bzw. des Verfassers der Bewertung bekannt, so kann das bewertete Unternehmen direkt gegen den Verfasser vorgehen und von diesem sofortige Löschung und Unterlassung für die Zukunft verlangen. Ist die Adresse des Bewerters oder gar der Name unbekannt, wird es schwierig. In diesen Fällen muss die rechtswidrige Bewertung auch strafbare Inhalte enthalten. In diesen Fällen hat der Diensteanbieter Auskunft über die bei ihm vorhandenen Bestandsdaten zu erteilen. Dies ist mittlerweile möglich. Voraussetzung ist, wie gesagt, dass die Bewertung strafbare Äußerungen enthält.

Wann haftet der Portalbetreiber für rufschädigende Bewertungen?

Da die Bewertungen meist anonym veröffentlicht werden, gehen wir um Auftrag unserer Mandanten meist direkt und ausschließlich gegen den Betreiber des jeweiligen Bewertungsportals vor (z. B. Google LLC oder Jameda GmbH). Grundsätzlich haften die Betreiber von Bewertungsportalen und Blogs erst ab Kenntnis der Rechtsverletzung bzw. der rufschädigenden Bewertung. Sie müssen die in ihren Foren und Blogs gespeicherten Beiträge nicht vor Veröffentlichung auf Rechtsverletzungen überprüfen; jedoch müssen sie sofort tätig werden, wenn sie Kenntnis von der Persönlichkeitsrechtsverletzung erlangen. Der Portalbetreiber muss entweder die Bewertung sofort löschen oder zumindest auf die Beanstandung hin das vom Bundesgerichtshof vorgeschriebene Prüfverfahren einleiten und die Rechtmäßigkeit der Beanstandung prüfen.

Der Portalbetreiber hat somit nur reaktive Prüfpflichten, keine proaktiven Prüfpflichten, siehe Haftung des Portalbetreibers für Rechtsverletzungen. Sofern der Betreiber des Bewertungsportals die angegriffene bzw. beanstandete Bewertung nach Kenntnis nicht sofort löscht oder nicht sofort das Prüfverfahren einleitet, kann eine Störerhaftung entstehen. Hiernach wäre der Portalbetreiber dann nach einer gewissen Zeit der Untätigkeit zur Löschung und Unterlassung verpflichtet (sog. Störerhaftung).

Ist die rufschädigende Bewertung auch rechtswidrig?

Selbstverständlich muss eine negative Bewertung nur dann gelöscht werden, wenn sie rechtswidrig ist. Nicht jede rufschädigende Bewertung im Internet ist auch gleichzeitig rechtswidrig.

Rechtswidrig ist eine rufschädigende Bewertung dann, wenn es hierfür keine sachliche Grundlage gibt, unwahre Tatsachen behauptet werden, Schmähkritik enthalten ist oder (was eher selten vorkommt) strafbare Äußerungen enthalten sind.

Im Einzelnen muss sauber juristisch geprüft werden, ob die Bewertung tatsächlich rechtswidrig ist. Auch wenn dies nicht der Fall sein sollte, haben wir es in zahllosen Fällen geschafft, eine Einigung mit dem Bewerter herbeizuführen mit dem Ergebnis der Löschung der Bewertung.

Kostenlose Erstberatung nutzen

Rufen Sie uns sofort an, wenn Sie eine rufschädigende Bewertung löschen lassen wollen. Weder sollten Sie selbst die Löschung versuchen, da sich die Portalbetreiber in der Regel nicht von lapidaren Löschungsaufforderungen beeindrucken lassen. Schließlich hat kein Bewertungsportal Interesse daran, dass nur noch positive Bewertungen veröffentlicht werden. Beauftragen Sie von Anfang an eine spezialisierte Kanzlei wie uns und nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung unter Telefon ☎ 07171 – 18 68 66. Gerne können Sie auch das Kontaktformular nutzen.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.








Ersteinschätzung kostenlos!

Zur Bearbeitung von Aufträgen benötigen wir folgende Unterlagen:

Vollmacht öffnen

 

 

E-Mail anfordern








Erstberatung kostenlos!