Bewertung löschen
auf anwalt.de

mit Anwaltskanzlei

Wir schützen Ihren guten Ruf!

Kostenlose Erstberatung: Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Matthias Hechler, M.B.A. Rechtsanwalt

Hilfe bei schlechten Bewertungen - Hintergrund

Erfahrung mit über 20.000 Bewertungen

Hochspezialisierte Rechtsanwälte
Soforthilfe & Faire Pauschalpreise
Sehr hohe Erfolgsquoten

Wie kann man eine Bewertung auf anwalt.de löschen lassen?


Schützen Sie als Anwalt Ihren guten Ruf

Sie sind Rechtsanwalt und jemand hat Sie auf Ihrem Anwalt.de Profil rechtswidrig bewertet? Unberechtigte Kritik muss sich niemand gefallen lassen. Wir vertreten bundesweit zahlreiche Rechtsanwälte gegen rechtswidrige Internet-Bewertungen auf Anwalt.de.

Rufen Sie uns gerne für ein kurzes kostenloses Erstgespräch unter Telefon ☎ 07171 – 79 80 00 an. Wir können Ihnen mit wenigen Worten erläutern, wie Ihre Chancen und Möglichkeiten stehen und was man tun kann.

Bewertung auf anwalt.de

Beispiel einer Bewertung auf anwalt.de

Anwälte oft Opfer von rechtswidrigen Bewertungen

Auch Anwälte sind mittlerweile zahlreich von unberechtigten Bewertungen im Internet betroffen, die erheblich rufschädigend sind. Urheber der Bewertungen sind meist unzufriedene Mandanten, oft aber auch Konkurrenten. Anwälte werden mittlerweile hauptsächlich auf Google und anwalt.de bewertet. Anwalt.de ist das größte Anwaltsportal in Deutschland, auf dem sich Anwälte vorstellen und Artikel veröffentlichen können. Daneben können Anwälte auch bewertet werden.

Wer darf auf anwalt.de bewerten?

Anders als bei Portalen wie booking.com oder mobile.de kann bei anwalt.de zunächst jedermann eine Bewertung über einen Anwalt abgeben, der einen (fiktiven) Vornamen und Nachnamen sowie eine E-Mail-Adresse eingibt. Eine inhaltliche Prüfung, ob die Kritik berechtigt ist, finden seitens von anwalt.de vor der Veröffentlichung nicht statt. Ein Kundenkontakt ist allerdings Voraussetzung für eine Bewertung selbst dann, wenn lediglich eine Sterne-Bewertung ohne Begleittext abgegeben wird. Anders, als der juristisch Ungebildete oft annimmt, ist eine Meinungsäußerung gerade nicht uneingeschränkt zulässig. Bei Bewertungsportalen sind der Logorrhö Grenzen gesetzt.

Warum werde ich auf anwalt.de bewertet?

Wie die oben abgebildete Beispielbewertung zeigt, sind es gerade im Bereich der Rechtsberatung recht komische Zeitgenossen, die eine rufschädigende Bewertung abgeben. Als Anwalt kann man alles richtig machen und bekommt dennoch eine negative Bewertung, weil der Mandant überhaupt nicht versteht, dass ein Anwalt kein Zauberer ist und z. B. eine Abmahnung (wie im obigen Fall) nicht einfach verschwinden lassen kann. Wie so oft im Leben suchen Mandanten oft nur bei anderen die Schuld, zuletzt sogar beim eigenen Anwalt.

Negative Kritik auf anwalt.de muss niemand akzeptieren

Auch wenn ein ein juristischer Laie oft nicht nachvollziehen kann, was im Rechtsstreit überhaupt passiert und warum etwas nicht so gelaufen ist, wie er es sich vorstellt, so darf er dennoch nicht dem Anwalt auf einem Bewertungsportal hierfür die Schuld geben, sofern es hierfür keine tatsächliche Grundlage gibt. Negative Tatsachenbehauptungen sind rechtswidrig und liegen auch dann vor, wenn in der Bewertung wichtige Tatsachen weggelassen werden und auf diese Weise einen falschen Eindruck vermitteln. Im obigen Beispiel erwähnt der Bewerter nicht, dass die Vorgehensweise seine eigene Entscheidung war und er außerdem nicht mehr bezahlen musste als für die ursprüngliche Abmahnung. Es ist also rechtlich nicht erlaubt, einem Anwalt öffentlich auf anwalt.de falsches Handeln vorzuwerfen, das überhaupt nicht stattgefunden hat.

Direkt gegen Verfasser vorgehen

Sollte sich anwalt.de quer stellen und trotz Löschungsreife der Bewertung nicht einsichtig sein, so kann man, wenn man den Verfasser kennt, auch gegen diesen direkt mit einer Abmahnung vorgehen. In diesem Fall muss geprüft werden, ob der Bewerter unwahre Tatsachen behauptet und nicht nur eine zulässige Meinung äußert. In diesem Fall ist auch die anwaltliche Verschwiegenheitspflicht kein Hindernis, da der bewertete Anwalt dann ein berechtigtes Interesse hat.

Letzte Möglichkeit: Bewertungssystem deaktivieren

Sollte sich die negative Kritik als unlöschbar herausstellen, da ein Kundenkontakt nachgewiesen wurde und die Kritik inhaltlich berechtigt sein, so gibt es immer noch die Möglichkeit, das gesamte Bewertungsprofil stillzulegen, ähnlich wie bei Facebook-Bewertungen. Das wäre schade, wenn sich schon ganz überwiegend positive Bewertungen angesammelt haben. Daher sollte die Löschung von schlechten Bewertungen nicht nur bei anwalt.de, sondern auch auf anderen Portalen, immer Priorität vor der Deaktivierung oder der Kommentieren haben.

Kostenlose Erstberatung

Wir sind eine auf Internetbewertungen spezialisierte Kanzlei und werden oft von Anwälten beauftragt, die auf andere Rechtsgebiete spezialisiert sind. Gerne können Sie uns bei einer Bewertung auf anwalt.de unter Telefon ☎ 07171 – 79 80 00 kontaktieren. Aufgrund der enorm hohen Bedeutungen von Bewertungen für potentielle Mandanten sollte jeder Rechtsanwalt für einen sauberen Ruf im Internet sorgen und gegen unberechtigte negative Bewertungen auf anwalt.de vorgehen.

    Kostenlose Einschätzung anfordern

    Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.





    Erstberatung kostenlos!

    Zur Bearbeitung von Aufträgen benötige ich folgende Unterlagen:

    Auftrag download

     

     

      Kostenlose Einschätzung anfordern

      Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.





      Erstberatung kostenlos!

      07171 / 79 80 00 Kontakt