Google Bewertung löschen lassen – So geht`s!


Negative Google Bewertung löschen und Umsatz steigern – Anwälte helfen schnell und günstig

Sie wollen negative Google Bewertungen löschen lassen? Wir sind hochspezialisierte Rechtsanwälte und unterstützen Sie gerne bei der Löschung Ihrer schlechten Bewertungen.

Grundsätzlich kann man rechtswidrige Bewertungen löschen lassen. Wann ist eine Bewertung rechtswidrig? Wie ist die Rechtslage? Was muss man tun und wie ist der Ablauf? Wir haben jahrelange Erfahrung und wissen, was zu tun ist. Rufen Sie uns einfach an. Gerne schauen wir uns Ihre Bewertungen während eines kostenlosen Erstgesprächs an. Wir helfen Ihnen bundesweit zu fairen Pauschalpreisen.

Erfolg mit Anwalt: Löschquoten von bis zu 90%

Niemand muss sich falsche Tatsachenbehauptungen, Beleidigungen und Bewertungen von Personen, die keine eigenen Erfahrungen mit Ihrem Unternehmen gemacht haben, gefallen lassen. Wir löschen seit Jahren erfolgreich schlechte Google-Bewertungen. Unsere Erfolgsquote liegt bei über 90% in manchen Branchen. Selbstverständlich gibt es auch Bewertungen, die sich nach der Durchführung des Prüfverfahrens als zulässig herausstellen. Aber auch hier kann man sich oft mit den Verfassern auf eine Lösung einigen.

Jede Bewertung ist angreifbar

Mit der richtigen juristischen Vorgehensweise kann man sogar 1-Sterne-Bewertungen mit oder ohne Text löschen. Nutzen Sie die Vorteile unserer jahrelangen Spezialisierung und unsere kostenlose Erstberatung.

Telefon 07171 – 79 80 00

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.








Erstberatung kostenlos!

Unser Tipp: Beauftragen Sie für die Löschung von schlechten Google Bewertungen ausschließlich spezialisierte Anwälte

Beauftragen Sie zur Löschung von schlechten Google Bewertungen immer einen spezialisierten Anwalt, denn Google reagiert nicht auf Anfragen von Betroffenen oder Agenturen. Auch können Sie eine 1-Sterne-Bewertung nicht mit einem Kommentar unschädlich machen. Wer liest schon Kommentare? Eine negative Google Bewertung löschen Sie am besten schnell und vollständig. Dann kann sie keinen Schaden mehr anrichten.

Der Löschvorgang ist eine komplizierte juristische Angelegenheit. Die erforderliche Fachkenntnis hat nur ein erfahrener Rechtsanwalt. Wir kennen die einschlägigen Urteile des Bundesgerichtshofes zu Bewertungsportalen. Nach zahlreichen gewonnenen, teils richtungsweisenden Prozessen (z. B. Urteil des LG Hamburg vom 12.01.2018 – 324 O 63/17) kennt Google unsere Kanzlei und löscht die allermeisten Bewertungen innerhalb weniger Tage. Lesen Sie die Bewertungen der Anwaltskanzlei Hechler und überzeugen Sie sich von der Zufriedenheit unserer Kunden.

  • Erfahrung mit tausenden Google-Bewertungen
  • Löschung innerhalb von ca. 7 Tagen
  • Hohe Erfolgsquote (ca. 90%)
Google Bewertung löschen

Google Maps Eintrag mit positiven Bewertungen

Fragen und Antworten zur Löschung von schlechten Google-Bewertungen

  1. Warum sind positive Google Bewertungen so wichtig?
  2. Wer darf bei Google Bewertungen abgeben?
  3. Welche schlechten Google Bewertungen kann man löschen lassen?
  4. Kann man eine 1-Stern-Bewertung löschen ohne Text?
  5. Wo kann man die Löschung einer negativen Google Bewertung beantragen?
  6. Wie kann man eine negative Google Bewertung löschen lassen?
  7. Gibt es Anleitungen oder Muster?
  8. So löschen Sie am schnellsten eine negative Google Bewertung
  9. Tipp: Darum sollten Sie negative Google-Bewertungen niemals kommentieren
  10. Ist der Kauf von positiven Bewertungen zulässig?
  11. Was kostet die Löschung von schlechten Bewertungen?
  12. Kostenlose Erstberatung bundesweit

Warum sind positive Google Bewertungen so wichtig?

Positive Bewertungen bei Google sind für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens aus 2 Gründen wichtig: Die Suchmaschine Google rankt die Suchtreffer von gute bewerteten Unternehmen höher als andere Suchtreffer. Positive Bewertungen sind aber nicht nur ein bedeutender SEO-Faktor. Bewertungen haben eine enorme psychologische Auswirkung auf Entscheidungen von Kunden. Nahezu alle Internet-Nutzer informieren sich anhand von Bewertungen und Erfahrungen. Gute Bewertungen erwecken Vertrauen und erleichtern die Entscheidung. Dasselbe gilt übrigens für potentielle Mitarbeiter, die sich neben Kununu auch bei Google informieren. Gut bewertete Unternehmen ziehen leichter Fachkräfte an.

Wer darf bei Google Bewertungen abgeben?

Jeder Internet-User mit einem Google Konto kann bei Google Maps anonyme Bewertungen abgeben oder wie es offiziell heißt: eine „Rezension schreiben“. Auch Bewertungen unter falschem Namen sind zulässig. Die fehlende Kontrolle bei der Registrierung öffnet dem Missbrauch Tür und Tor und führt zu vielen Fake Bewertungen. Der Durchschnitt aller abgegebenen Rezensionen ergibt die Sterne-Bewertung auf Google Maps. Diese steht rechts im Google Maps Eintrag Ihres Unternehmens. Für die Bewertung stehen 1 bis 5 Sterne und ein Textfeld zur Verfügung. Das Ausfüllen des Textfeldes ist optional.

Wie lösche ich einen Eintrag bei Google Maps? Kann man die Bewertungsfunktion deaktivieren bzw. abstellen?

Kann man Google Bewertungen deaktivieren?

Viele Mandanten fragen uns, ob und wie sie Google Bewertungen deaktivieren bzw. wie sie das Unternehmen bei Google löschen können. Leider kann man die Google Rezensionen nicht abstellen. Unternehmen müssen sich anonym bewerten lassen (BGH, Urteil vom 01.07.2014, Az. VI ZR 345/13). Wer seine Leistungen am Markt anbietet, muss sich Kritik aussetzen lassen. Nach aktueller Rechtslage müssen sogar Privatpersonen in ihrem beruflichen Umfeld Kritik aushalten (siehe BGH, Urteil vom 23.06.2009 – VI ZR 196/08 – Spickmich.de). Solange Ihr Unternehmen existiert, könnten Sie die Bewertungsfunktion auf Google Maps nicht deaktivieren und auch den Google Maps Eintrag nicht löschen. Sie können zwar Ihren Google My Business Eintrag löschen. Dies führt allerdings nicht zur Löschung des Google Maps Eintrages und der Bewertungsfunktion. Es hat nur zur Folge, dass Sie den Maps-Eintrag nicht mehr verwalten können. Die negativen Bewertungen bleiben bestehen.

Wenn Ihr Unternehmen überhaupt nicht mehr existiert, können Sie dies übrigens per Klick bei „Änderungen vorschlagen“ an Google mitteilen.

Google Maps Eintrag entfernen

Google Maps Eintrag ändern

Wie Sie in 5 Schritten die eigene Google Bewertung löschen

Wie kann ich meine eigene Google Bewertung löschen? Eine Anleitung.

Wir haben Ihnen eine ausführliche Anleitung zusammengestellt, wie Sie Ihre eigene Rezension bei Google Maps löschen können. Hier geht es also nicht darum, dass Sie selbst als Unternehmer bei Google Maps bewertet worden sind, sondern Sie als Bewerter eine eigene Rezension löschen möchten.

Wenn man weiß, wie sich die eigene Rezension löschen lässt, ist es ganz einfach. Google hat die Funktion allerdings etwas versteckt. Mit wenigen Klicks ist es allerdings geschafft. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an, mit dem Sie die Rezension abgegeben haben.
  • Nach dem Einloggen finden Sie rechts oben ein Quadrat, das aus 9 kleinen Quadraten besteht und das Menü für die Apps beinhaltet. Klicken Sie darauf, dann können Sie zwischen den verschiedenen Google-Diensten auswählen.
Eigene Rezension löschen

Google Maps aufrufen

  • Wählen Sie Maps aus. Links am Bildschirm öffnet sich ein Fenster. Klicken Sie links oben auf das Hamburger-Menü (drei graue waagrechte Balken übereinander). Das Menü öffnet sich.
Google Maps Menü

Google Maps Menü

 

  • Wählen Sie den Menüpunkt „Meine Beiträge“ (momentan Menüpunkt Nr. 10 von oben). Dann öffnet sich ein anderes Fenster. Dort wählen Sie den Tab-Menüpunkt „Rezensionen“. Es werden Ihre bisherigen Rezensionen aufgelistet.
Meine Beiträge auswählen

Meine Beiträge auswählen

  • Suchen Sie die Rezension, die Sie ändern oder löschen möchten. Rechts neben der Rezension finden Sie drei graue Punkte übereinander. Klicken Sie auf dieses Menü. Dann stehen „Rezension bearbeiten“ und „Rezension löschen“ zur Auswahl. Je nach dem, ob Sie Ihre Rezension ändern oder löschen wollen, klicken Sie auf den entsprechenden Menüpunkt und die Rezension wird gelöscht oder Sie können sie ändern. Fertig!
Rezensionen auswählen

Tab Rezensionen auswählen

Welche schlechten Google Bewertungen kann man löschen lassen?

Die Antwort ist erfreulich: Die meisten! Unsere Löschquote liegt daher bei 90%. Es gibt natürlich auch zulässige negative Bewertungen. Es kommt immer auf den Inhalt der Bewertung und die Stellungnahme des Verfassers an. Grundsätzlich kann man alle negativen Google-Bewertungen löschen lassen, egal ob anonym, mit Text oder ohne Text. Die Bewertung muss nur rechtswidrig sein. Eine Strafbarkeit ist nicht notwendig. Rechtswidrig sind zum Beispiel unwahre bzw. falsche Tatsachenbehauptungen, Schmähkritik oder Beleidigungen. Ein wichtiges Löschkriterium ist außerdem der Verstoß gegen die Google-Richtlinien für Rezensionen. Manche kritischen Meinungsäußerungen sind zulässig. Sie sehen: Man muss juristisch überzeugend gegenüber Google argumentieren, aus welchen Gründen die kritische Bewertung rechtswidrig ist. Hauptsächlich lassen unsere Mandanten Bewertungen mit 1 Stern („Richtig schlecht“) oder 2 Sternen („Nicht so gut“) löschen. Aber auch Bewertungen mit 3, 4 oder 5 Sternen können rechtswidrig sein, wenn diese rechtswidrige Äußerungen enthalten.

In folgenden Fällen kann man eine fremde Google Rezension löschen:

  • Falsche Tatsachenbehauptungen:

Niemand darf falsche Tatsachenbehauptungen über andere verbreiten. Tatsachen sind beweisbare Aussagen wie z. B. „der Arzt XY hat mich behandelt“ oder „der Verkäufer hat nicht die bestellte Größe geliefert“. Meinungen dagegen stellen eine subjektive Einschätzung dar („ich wurde schlecht bedient“). Sind die falschen Tatsachenbehauptungen sogar ehrenrührig („XY ist wegen Mordes verurteilt worden“), ist die Bewertung strafbar (üble Nachrede). In diesem Fall muss Google die Personalien des Verfassers der Bewertung herausgeben.

  • Schmähkritik und strafbare Beleidigungen:

Viele Betroffene empfinden jede Kritik als Rufmord. Eine herabsetzende Äußerung oder Polemik wird aber erst dann zur Schmähkritik, wenn die Diffamierung der Person und nicht mehr die sachliche Kritik im Vordergrund steht. Unzulässige Schmähungen sind daher eher selten. Beachten Sie: Auch Rufmord in Form von angemessener Kritik kann zulässig sein. Sofern eine schlechte Google Bewertung strafbar ist, muss sie immer gelöscht werden.

  • Verstoß gegen die Google-Richtlinien für Rezensionen:

Nach den Google Richtlinien für Rezensionen sind nur auf das Thema bezogene Inhalte und wirkliche Erfahrungen zulässig. Illegal sind insbesondere Inhalte ohne eigene Erfahrung, mit anstößiger Sprache, Drohungen, Hass oder Inhalte im Namen anderer Personen (Identitätsdiebstahl). In der Praxis liegen Verstöße gegen die Google Richtlinien für Rezensionen oft vor, wenn Personen das eigene Unternehmen bewerten, also wenn Mitarbeiter oder ehemalige Arbeitnehmer über ihre Berufserfahrung posten oder wenn negative Inhalte über einen Konkurrenten veröffentlicht werden, um dessen Bewertungen zu beeinflussen.

Kann man auch eine 1-Stern-Bewertung löschen ohne Text?

Selbstverständlich. Eine 1-Stern-Bewertung ohne Text ist ein spezieller Fall einer unwahren Tatsachenbehauptung, wenn der Verfasser der Bewertung keine Erfahrungen mit Ihrem Unternehmen gemacht hat. Nach den Google Richtlinien für Bewertungen darf man nämlich nur eigene, tatsächliche Erfahrungen bewerten. Gibt es keine eigene Erfahrung, liegt eine Fake-Bewertung vor, die Google löschen muss. Dabei ist es egal, ob es sich um eine 1-Sterne-Bewertung ohne Text oder mit Text handelt. Bewertungen sind daher immer zu löschen, wenn der Verfasser nicht auf Grundlager einer Erfahrung mit dem Unternehmen bewertet oder Google diese nicht beweisen kann. Sie sollten daher niemals mitteilen, dass Sie den Verfasser der Bewertung kennen. Im Regelfall wissen Sie auch tatsächlich überhaupt nicht, wer die Bewertung geschrieben hat, selbst wenn Sie den verwendeten Namen kennen. Wer die Bewertung geschrieben hat, weiß nur der Verfasser selbst.

Beachten Sie hierzu das wegweisende Urteil des LG Hamburg vom 12.1.2018 – 324 O 63/17 (nicht rechtskräftig, Berufung im Jahr 2020) bezüglich der Löschung einer 1-Stern-Bewertung ohne Text. Auch bezüglich von 1-Sterne-Bewertungen mit sehr wenig Text haben die Gerichte Google zur Löschung verurteilt, z. B. das LG Mainz mit Urteil vom 19.4.2018 – 1 O 86/17. oder das LG Saarbrücken mit Beschluss vom 7.2.2018 – 4 O 32/18 oder das LG Berlin mit Beschluss vom 8.10.2018 – 27 O 525-18.

Wo kann man die Löschung einer negativen Google Bewertung beantragen?

Beachten Sie: Der richtige Ansprechpartner bei rechtswidrigen Bewertungen ist Google, nicht der Bewerter. Dies gilt auch, wenn Ihnen der Verfasser der Bewertung (vermeintlich) bekannt ist. Daher dürfen Sie sich zuerst bei Google direkt beschweren. Die Hamburger Google Germany GmbH ist übrigens die falsche Adresse. Seit 2019 ist die Google Ireland Ltd. die richtige Kontaktadresse.

Gehen Sie niemals selbst gegen Google vor. Beauftragen Sie unbedingt einen spezialisierten Rechtsanwalt. Andernfalls reagiert Google nicht.

Tipp: Falls Sie bereits einen Anwalt eingeschaltet haben, können Sie leicht erkennen, ob es sich um einen Spezialisten handelt. Denn ein Spezialist würde niemals den Fehler machen und die Google Germany GmbH anschreiben oder Schreiben per Post in die USA oder nach Irland schicken. Ein fachkundiger Anwalt wird auch nie behaupten, man könne gegen negative Google Bewertungen nichts machen. Hinweis: Erfolgshonorare nur bei Löschung sind in derartigen Fällen übrigens illegal.

Kann man den Verfasser direkt abmahnen?

Wenn die Bewertung inhaltlich unzulässig ist, können Sie Verfasser auch abmahnen. Wir fordern ihn dann auf, die Bewertung sofort zu löschen, eine Unterlassungserklärung abzugeben und die Anwaltskosten zu bezahlen. Ein solches Vorgehen kommt jedoch nur dann in Betracht, wenn man sicher nachvollziehen und auch beweisen kann, wer der Verfasser ist. In der Praxis gelingt dies wegen der Anonymität der Bewertung nur in seltenen Fällen. Sofern es sich um eine strafbare Bewertung handelt, gibt es mittlerweile sogar einen Auskunftsanspruch gegen den Portal-Betreiber auf Herausgabe der Daten des Verfassers.

Deshalb besser mit Anwalt

Es ist sinnlos, sich selbst bei Google zu melden. Auf eine Antwort warten Sie meist vergeblich. Lassen Sie sich daher von einem Anwalt vertreten.

Unsere Löschquote: 90 Prozent

Wie kann man eine negative Google Bewertung löschen lassen?

Die Löschung einer Rezension ist eine komplizierte juristische Angelegenheit. Für den Ablauf des Löschverfahrens haben Gerichte komplizierte Regeln aufgestellt. Zuerst müssen Sie bei Google eine juristisch korrekte Beanstandung einreichen. Sodann muss Google prüfen, ob die Beanstandung begründet ist, z. B. ob die Bewertung ein Fake ist oder rechtswidrige Inhalte enthält. In diesem Prüfverfahren muss der Verfasser zu seiner Bewertung Stellung nehmen. Dies gilt auch für Bewertungen ohne Textbeitrag (z. B. LG Hamburg, Urteil vom 12.01.2018). Das Löschverfahren dauert ungefähr 7 Tage. Google leitet Beanstandungen wie folgt an die Verfasser weiter:

Google Bewertung Beanstandung weitergeleitet

Nachricht von Google nach Einleitung des Prüfverfahrens

Nach Abschluss des Prüfverfahrens muss Google entscheiden, ob die Beanstandung Erfolg hat und die Bewertung gelöscht wird. Sie sehen: Die richtigen juristische Argumente sind von Anfang an entscheidend.

Google ist übrigens nicht verpflichtet, das Ergebnis des Prüfverfahrens oder Gründe mitzuteilen. Sofern eine Rechteverletzung vorliegt, hat Google die Rezension lediglich zu löschen – sonst nichts (vgl. OLG Frankfurt, Beschluss vom 18.6.2015 – 16 W 29/15).

Gibt es Anleitungen oder Muster?

Für juristische Selbstversorger sei gesagt: Es gibt keine Musterschreiben für Beschwerden gegen Google-Bewertungen oder sonstige Anleitungen. Sie können zwar ein Formular benutzen. Wenn Sie eine schlechte Google Bewertung löschen wollen, muss die Beanstandung überzeugende juristische Argumente enthalten.

Beachten Sie: Google ist nicht an der Löschung von schlechten Bewertungen interessiert. Das Löschen macht großen Aufwand für den Suchmaschinenbetreiber. Die Mitarbeiter schmettern die Beschwerden gerne ab und behaupten einfach, die Bewertung sei zulässig. Viel bessere Chancen haben Sie, wenn Sie eine spezialisierte Anwaltskanzlei vertritt. Dann prüft Google ordnungsgemäß und löscht die meisten schlechten Bewertungen.

Google Bewertung selbst oder mit einer „Agentur“ löschen? Erfolgshonorar?

„Google Bewertung löschen – und zwar alleine.“ Das Internet wimmelt von dubiosen Angeboten zur angeblich kostengünstigen und garantierten Löschung von Rezensionen. Vergessen Sie dies alles bitte schnell. Mit Anrufen bei der Google Germany GmbH oder dem Klicken auf die Melde-Flagge erreicht man keine Löschung. Vielmehr verlangt die Rechtsabteilung eine rechtliche Begründung samt Nennung der gesetzlichen Bestimmungen, warum die Bewertung rechtswidrig sein soll.

Vorsicht vor Agenturen: Das Vorgehen gegen Google ist eine rechtliche Tätigkeit. Agenturen ist diese Rechtsberatung gesetzlich verboten. Lassen Sie sich nicht auf diese illegalen Angebote ein.

Erfolgshonorar: Viele Mandanten fragen uns nach einem Erfolgshonorar. Dies ist Agenturen und insbesondere Anwälten streng verboten. Anwälte, die Erfolgshonorare anbieten, verstoßen gegen das Gesetz. Lassen Sie sich hierauf nicht ein.

So löschen Sie am schnellsten eine negative Google Bewertung

Am schnellsten können Sie fremde schlechte Google Bewertungen mit Hilfe eines spezialisierten Anwalts löschen lassen. Spezialisierte Rechtsanwälte haben nämlich entscheidende Vorteile:

  • Jahrelange Erfahrung und Löschung von tausenden negativen Google-Bewertungen

Seit Jahren lassen wir negative Google Bewertungen löschen. Fehlende Erfahrung kann die Chance auf Löschung vereiteln. Die Beanstandung muss so konkret gefasst sein, dass der Rechtsverstoß auf Grundlage der Beanstandung unschwer und ohne eingehende rechtliche Überprüfung bejaht werden kann. Nur dann leitet Google die Beanstandung überhaupt an den Verfasser weiter.

  • Sofortige Beanstandung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt

Neben der fachlichen Erfahrung kommt der Schnelligkeit der Löschung eine entscheidende Bedeutung zu. Wir kontaktieren Google in der Regel am Tag unserer Beauftragung und fordern sofort zur Entfernung des negativen Eintrages auf. Die Rechtsabteilung von Google reagiert dann unmittelbar und leitet das Prüfverfahren ein. Je schneller die negative Bewertung gelöscht wird, desto weniger Schaden kann sie anrichten.

  • Faire Pauschalpreise

Wir bieten Ihnen das Vorgehen gegen Google zu sehr fairen Pauschalpreisen an, wenn Ihre Rechtsschutzversicherung nicht bezahlen sollte. Gerne informieren wir Sie über unsere Preise bei einem Telefonat. Unsere Pauschalpreise umfassen dabei das gesamte außergerichtliche Vorgehen gegen Google. Hiervon umfasst sind die Beanstandung, die das Prüfverfahren einleitet („notice-and-take-down“-Schreiben) sowie der gesamte Schriftverkehr während des Prüfverfahrens. Weitere Kosten fallen nur bei gerichtlichen Schritten an, die aber in der Regel überhaupt nicht notwendig sind.

  • Rechtsschutzversicherung

Wenn Sie eine Anwaltskanzlei einschalten, besteht die Chance, dass Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten der Löschung übernimmt. Google muss die Kosten nämlich nicht erstatten. Wenn Sie eine Agentur beauftragen, bleiben Sie auf jeden Fall auf den Kosten sitzen und haben keinerlei Chancen auf Löschung, denn eine Agentur hat mangels Anwaltszulassung keinerlei Berechtigung zur Löschung.

Bezahlt eine Rechtsschutzversicherung die anwaltliche Tätigkeit?

Eine Rechtsschutzversicherungen übernimmt die Anwaltskosten nur im Rechtsschutzfall. Hierzu muss Google gegen Rechtsvorschriften verstoßen haben und bei der Beauftragung des Anwalts bereits als Störer haften. Letzteres liegt meist nicht vor. Dennoch bezahlen einige Versicherungen aus Kulanz oder Unwissenheit.

Beachten Sie: Wenn Sie Ihrer Rechtsschutzversicherung mehrmals im Jahr nutzen, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit bald gekündigt. Schon beim ersten Schadensfall kann die Versicherung kündigen. Sparen Sie sich die Versicherung deshalb für richtig teure Angelegenheiten auf.

Google Bewertung gelöscht

Google bestätigt die Löschung einer Bewertung

Tipp: Darum sollten Sie negative Google-Bewertungen niemals kommentieren

Es gilt das Prinzip: Kein Kommentar! Wir raten grundsätzlich von der Kommentierung von Bewertungen ab. Folgende Gründe sprechen gegen die Kommentierung:

  • Kommentare verbessern das Sterne-Rating nicht.
  • Kommentare werden selten gelesen
  • Kunden ignorieren schlecht bewertete Unternehmen

Kommentare sind das letzte Mittel in der Auseinandersetzung mit einem schlechten Eintrag. Primär sollten Sie eine negative Google Bewertung löschen und nicht kommentieren. Nach unserer Erfahrung sträubt sich Google sogar, bei kommentierten Rezensionen überhaupt das Prüfverfahren durchzuführen. Wer seinen guten Ruf schützen will, sollte schlechte Kritik entfernen lassen. Nur wenn dies nicht gelingt, sollten Sie überlegt kommentieren. Hinweis: Sie können Bewertungen nur dann kommentieren, wenn bereits Inhaber des Unternehmens sind. Das bereits von Google angelegte Unternehmensprofil können Sie über die Schaltfläche „Sind Sie der Inhaber des Unternehmens?“ beanspruchen. Um die Bewertungen verwalten zu können, müssen Sie im Anschluss einen Google My Business Account anlegen.

Beachten Sie: Ärzte und Zahnärzte unterliegen einer strengen Schweigepflicht. Kommentiert ein Arzt die Bewertung und ist der Patient dabei identifizierbar, macht sich der Arzt nach § 203 StGB strafbar und verstößt gegen § 9 MBO. Die Kundgabe der Patienten-Eigenschaft erfüllt bereits den Straftatbestand. Ärzte und Zahnärzte (ebenso wie Anwälte) sollten daher niemals Kommentare unter Google-Bewertungen veröffentlichen.

Löschen Sie alle Kommentare!

Kommentare zu Rezensionen können die Löschung verhindern. Löschen Sie daher alle Kommentare.

Telefon 07171 – 79 80 00

Ist der Kauf von positiven Bewertungen zulässig?

Kaufen Sie niemals positive Google Bewertungen. Dies ist doppelt illegal. Wer Bewertungen kauft, verstößt sowohl gegen die Nutzungsbedingungen von Google Maps als auch gegen das deutsche Wettbewerbsrecht. Die Folge kann eine Löschung der gekauften Bewertungen sein. Ebenso können Konkurrenten eine Abmahnung aussprechen. In diesem Fall sind sowohl die Bewertungen als auch der Kaufpreis futsch. In letzter Zeit häufen sich die Fälle, in denen Google positive Bewertungen nicht veröffentlicht wegen Auffälligkeiten. Wer Bewertungen kauft, geht daher auch das Risiko ein, dass sogar echte Bewertungen nicht veröffentlicht werden.

Was kostet die Löschung von schlechten Bewertungen?

Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung haben wir unsere Arbeitsschritte optimiert und können diese Kostenersparnis in Form von sehr fairen Pauschalpreisen (im Durchschnitt € 100 netto pro Bewertung) an Sie weitergeben. Die Abrechnung erfolgt pro angegriffener Bewertung (nicht pro gelöschter Bewertung, da Erfolgshonorare bei Anwälten illegal sind). Sollten Sie sehr viele Rezensionen löschen wollen, erhalten Sie Mengenrabatt oder einen Rabatt für Stammkunden. Rufen Sie uns für die Preise einfach kurz an.

Kostenlose Erstberatung bundesweit

Rufen Sie uns bundesweit unter Telefon ☎ 07171 – 79 80 00 an oder nutzen Sie unser Formular, am besten unter Hinzufügung eines Links zu den Bewertungen. In einem kurzen kostenlosen Telefonat können wir Ihnen sagen, ob und wie wir Ihre Google-Bewertung löschen lassen können, wie lange es dauert und was es kostet. Wir kommunizieren seit Jahren problemlos per E-Mail, Fax und Telefon mit unseren Mandanten. Sie müssen nicht persönlich bei uns vorbeikommen.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.








Erstberatung kostenlos!

Zur Bearbeitung von Aufträgen benötigen wir folgende Unterlagen:

Vollmacht öffnen

 

Kostenlose Erstberatung anfordern








Erstberatung kostenlos!

Negative Bewertung erhalten? Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung.

07171 - 79 80 00

Sie haben eine negative Bewertung erhalten? Dann rufen Sie uns für eine kostenlose Ersteinschätzung an. Bundesweit!

info@anwaltskanzlei-hechler.de

Gerne können Sie uns Ihr Anliegen auch per E-Mail schildern.