Google Bewertung löschen lassen – So geht`s!


Wie Sie erfolgreich negative Google Bewertungen löschen und Ihren Umsatz steigern

Sie können unfaire Google Bewertungen über Ihr Unternehmen löschen lassen. Wir sind spezialisierte Rechtsanwälte und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre eigenen Google Bewertungen entfernen und welche Möglichkeiten Sie generell haben, gegen unrechtmäßige Bewertungen vorzugehen.

Sie haben negative Google-Bewertungen erhalten und möchten diese löschen? Dann sind Sie gut beraten. Schlechte Internet-Bewertungen können einem regelrecht das Geschäft verderben. Denn kaum etwas beeinflusst die Entscheidungen von Kunden so sehr wie die Bewertungen von anderen Kunden. Zwei Drittel der Internet-Nutzer orientieren sich vor ihrer Entscheidung an Online-Bewertungen. Außerdem verbessert eine hervorragende Bewertung bei Google das Ranking Ihrer Website in der Google Trefferliste. Positive Bewertungen sind somit ein wichtiger Faktor für den Erfolg eines Unternehmens und können den Umsatz steigern. Kleinen und mittleren Unternehmen ist die Macht von negativen und positiven Bewertungen oft gar nicht bewusst. Bei vielen besteht alleine durch das Löschen von negativen Bewertungen ein erhebliches Potential für mehr Umsatz.

Wir gehen seit Jahren erfolgreich gegen schlechte Google-Bewertungen vor und schützen so den guten Ruf unserer Mandanten. Falsche Aussagen, Rufmord, 1-Stern-Bewertungen und andere Bewertungen ohne Grundlage müssen Sie sich nicht gefallen lassen. Profitieren Sie von unseren Vorteilen und nutzen Sie unsere kostenlose Erstberatung. Wir zeigen Ihnen, wie man schlechte Bewertungen bei Google löschen kann. Rufen Sie uns einfach für eine kostenlose Erstberatung an. Wir geben Ihnen außerdem Tipps und löschen Ihre negativen Bewertungen bundesweit zu fairen Pauschalpreisen.

Jede Bewertung ist angreifbar

Mit der richtigen juristischen Vorgehensweise kann man Sterne-Bewertungen mit oder ohne Text löschen. Nutzen Sie die Vorteile unserer jahrelangen Spezialisierung und unsere kostenlose Erstberatung.

Telefon 07171 – 79 80 00

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.








Erstberatung kostenlos!

Tipp: Beauftragen Sie spezialisierte Anwälte für die Löschung von schlechten Google Bewertungen

Wer es schon versucht hat, kann es bestätigen: Schlechte Google Bewertungen kann man weder selbst noch mit einer Agentur löschen lassen. Hierauf reagiert Google in der Regel überhaupt nicht. Auch lässt sich eine 1-Sterne-Bewertung nicht mit einem Kommentar neutralisieren, denn die Bewertung bleibt sichtbar. Eine negative Google Bewertung löschen Sie am Besten komplett und mit einem hierauf spezialisierten Rechtsanwalt. Der Löschvorgang erfordert nämlich einschlägige juristische Expertise, die Sie ausschließlich von einem erfahrenen Rechtsanwalt bekommen. Wir kennen die einschlägigen Urteile des Bundesgerichtshofes zu Bewertungsportalen. Nach zahlreichen gewonnenen, teils richtungsweisenden Prozessen (z. B. Urteil des LG Hamburg vom 12.01.2018 – 324 O 63/17) kennt Google unsere Kanzlei und löscht die allermeisten Bewertungen innerhalb weniger Tage. Lesen Sie die Bewertungen der Anwaltskanzlei Hechler und überzeugen Sie sich von der Zufriedenheit unserer Kunden.

  • Erfahrung mit tausenden Google-Bewertungen
  • Löschung innerhalb von ca. 7 Tagen
  • Hohe Erfolgsquote (ca. 90%)
Google Bewertung löschen

Google Maps Eintrag mit positiven Bewertungen

Fragen und Antworten zur Löschung von schlechten Google-Bewertungen

  1. Warum sind positive Google Bewertungen so wichtig?
  2. Wer kann bei Google Bewertungen abgeben?
  3. Welche schlechten Google Bewertungen kann man löschen lassen?
  4. Wo kann man die Löschung einer negativen Google Bewertung beantragen?
  5. Wie läuft das Löschverfahren ab und wie lange dauert es?
  6. Gibt es Muster oder Musterschreiben?
  7. Wie kann man eine negative Google Bewertung löschen?
  8. Darum sollten Sie negative Google-Bewertungen nicht kommentieren
  9. Ist der Kauf von positive Bewertungen eine Alternative?
  10. Was kostet die Löschung von schlechten Bewertungen?
  11. Tipp: Kostenlose Erstberatung für Unternehmer

Warum sind positive Google Bewertungen so wichtig für Unternehmen?

Positive Bewertungen bei Google sind für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens insbesondere aus 2 Gründen wichtig: Die Suchmaschine Google rankt die Suchtreffer von Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen gut bewertet sind, mittlerweile höher. Positive Bewertungen sind somit ein entscheidender SEO-Faktor. Außerdem haben positive und negative Bewertungen eine enorme psychologische Auswirkung auf Entscheidungen von Kunden. Nahezu alle Kunden lesen sich Kunden-Bewertungen durch, bevor sie sich entscheiden. Gute Bewertungen auf Google bauen also Vertrauen beim Kunden auf und erleichtern die Kaufentscheidung.

Wer kann bei Google Bewertungen abgeben?

Jeder Internet-User mit einem Google Account / Profil kann bei Google Maps anonyme Bewertungen abgeben oder wie es offiziell heißt: Eine „Rezension schreiben“. Dem Missbrauch dieses Systems sind aufgrund der fehlenden Kontrolle Tür und Tor geöffnet.

Der Durchschnitt aller abgegebenen Rezensionen ergibt die Sterne-Bewertung auf Google Maps, die rechts im Google Maps Eintrag des jeweiligen Unternehmens angezeigt wird. Für die Bewertung stehen 1 bis 5 Sterne und ein Textfeld zur Verfügung. Das Textfeld ist optional.

Wie lösche ich einen Eintrag bei Google Maps? Kann man die Bewertungsfunktion deaktivieren?

Viele Mandanten fragen uns, ob und wie man die Google Bewertungen deaktivieren kann. Dies geht leider nicht. Unternehmen müssen sich anonym bewerten lassen (BGH, Urteil vom 01.07.2014, Az. VI ZR 345/13). Wir leben in einer vernetzten Welt und stehen unter Beobachtung. Nach aktueller Rechtslage müssen sogar Privatpersonen in ihrem beruflichen Umfeld Kritik aushalten (siehe BGH, Urteil vom 23.06.2009 – VI ZR 196/08 – Spickmich.de).  Solange Ihr Unternehmen existiert, könnten Sie die Bewertungsfunktion auf Google Maps nicht deaktivieren und auch den Google Maps Eintrag nicht löschen. Sie können zwar Ihren Google My Business Eintrag löschen. Dies führt allerdings nicht zur Löschung des Google Maps Eintrages und der Bewertungsfunktion. Es hat nur zur Folge, dass Sie den Maps-Eintrag nicht mehr verwalten können. Die negativen Bewertungen bleiben bestehen.

Wenn Ihr Unternehmen überhaupt nicht mehr existiert, können Sie dies übrigens per Klick bei „Änderungen vorschlagen“ an Google mitteilen.

Google Maps Eintrag entfernen

Google Maps Eintrag ändern

Wie Sie in 5 Schritten die eigene Google Bewertung löschen

Wie kann ich eine eigene Google Bewertung löschen? Eine Anleitung.

Wir haben Ihnen eine ausführliche Anleitung zusammengestellt, wie Sie Ihre eigene Rezension bei Google Maps löschen können. Hier geht es also nicht darum, dass Sie selbst als Unternehmer bei Google Maps bewertet worden sind, sondern Sie als Bewerter eine eigene Rezension löschen möchten.

Wenn man weiß, wie sich die eigene Rezension löschen lässt, ist es ganz einfach. Google hat die Funktion allerdings etwas versteckt. Mit wenigen Klicks ist es allerdings geschafft. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an, mit dem Sie die Rezension abgegeben haben.
  • Nach dem Einloggen finden Sie rechts oben ein Quadrat, das aus 9 kleinen Quadraten besteht und das Menü für die Apps beinhaltet. Klicken Sie darauf, dann können Sie zwischen den verschiedenen Google-Diensten auswählen.

Eigene Rezension löschen

  • Wählen Sie Maps aus. Links am Bildschirm öffnet sich ein Fenster. Klicken Sie links oben auf das Hamburger-Menü (drei graue waagrechte Balken übereinander). Das Menü öffnet sich.

 

  • Wählen Sie den Menüpunkt „Meine Beiträge“ (momentan Menüpunkt Nr. 10 von oben). Dann öffnet sich ein anderes Fenster. Dort wählen Sie den Tab-Menüpunkt „Rezensionen“. Es werden Ihre bisherigen Rezensionen aufgelistet.

  • Suchen Sie die Rezension, die Sie ändern oder löschen möchten. Rechts neben der Rezension finden Sie drei graue Punkte übereinander. Klicken Sie auf dieses Menü. Dann stehen „Rezension bearbeiten“ und „Rezension löschen“ zur Auswahl. Je nach dem, ob Sie Ihre Rezension ändern oder löschen wollen, klicken Sie auf den entsprechenden Menüpunkt und die Rezension wird gelöscht oder Sie können sie ändern. Fertig!

Welche schlechten Google Bewertungen kann man löschen lassen?

Grundsätzlich kann man alle negativen Google-Bewertungen löschen lassen, egal ob anonym, mit Text oder ohne Text. Die Bewertung muss nur rechtswidrig sein. Rechtswidrig sind zum Beispiel unwahre Tatsachenbehauptungen, Beleidigungen oder Schmähkritik. Ein wichtiges Löschkriterium ist außerdem der Verstoß gegen die Google-Richtlinien für Rezensionen. Manche kritischen Meinungsäußerungen sind zulässig. Sie sehen: Man muss juristisch überzeugend gegenüber Google argumentieren, aus welchen Gründen die kritische Bewertung rechtswidrig ist. Hauptsächlich lassen unsere Mandanten Bewertungen mit 1 Stern („Richtig schlecht“) oder 2 Sternen („Nicht so gut“) löschen. Aber auch Bewertungen mit 3, 4 oder 5 Sternen können rechtswidrig sein, wenn diese rechtswidrige Äußerungen enthalten.

In folgenden Fällen sind negative Bewertungen rechtswidrig und müssen gelöscht werden:

  • Falsche Tatsachenbehauptungen:

Niemand darf über Ihr Unternehmen falsche Tatsachen verbreiten. Tatsachen sind beweisbare Aussagen wie z. B. „der Arzt XY hat mich behandelt“ oder „der Verkäufer hat nicht die bestellte Größe geliefert“. Meinungen dagegen stellen eine subjektive Einschätzung dar („ich wurde schlecht bedient“). Überschreiten die unwahren Behauptungen die Grenze zur Ehrenrührigkeit („XY ist wegen Mordes verurteilt worden“), kann sogar der Straftatbestand der üblen Nachrede erfüllt sein. In diesem Fall muss Google die Personalien des Verfassers der Bewertung herausgeben.

  • Fehlende Grundlage für die Bewertung:

Ein spezieller Fall einer unwahren Tatsachenbehauptung liegt vor, wenn der Verfasser der Bewertung keine Erfahrung mit dem Unternehmen gemacht hat. Nur Personen mit eigener Erfahrung dürfen bewerten (vgl. LG Hamburg, Urteil vom 12.01.2018). Fehlt es an dieser Erfahrung, liegt eine Fake-Bewertung vor, die Google löschen muss. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um eine reine 1-Sterne-Bewertung handelt oder um eine Bewertung mit zusätzlichem Text. Bewertungen sind daher immer zu löschen, wenn Google einen Geschäftskontakt zwischen Unternehmen und Verfasser nicht bestätigen kann.

  • Schmähkritik und Beleidigungen:

Viele Betroffene empfinden jedwede Kritik als Rufmord und Schmähung. Eine herabsetzende Äußerung oder Polemik wird aber erst dann zur Schmähkritik, wenn die Diffamierung der Person und nicht mehr die sachliche Kritik im Vordergrund steht. Unzulässige Schmähungen sind daher eher selten. Auch Rufmord in Form von angemessener Kritik kann zulässig sein.

  • Verstoß gegen die Google-Richtlinien für Rezensionen:

Nach diesen Richtlinien sind nur auf das Thema bezogene Inhalte und wirkliche Erfahrungen zulässig. Illegal sind insbesondere Inhalte ohne eigene Erfahrung (siehe oben), mit anstößiger Sprache, Drohungen, Hass oder Inhalte im Namen anderer Personen (Identitätsdiebstahl). In der Praxis liegen Verstöße gegen die Google Richtlinien oft vor, wenn Personen das eigene Unternehmen bewerten, also wenn Mitarbeiter oder ehemalige Arbeitnehmer über ihre Berufserfahrung posten oder wenn negative Inhalte über einen Konkurrenten veröffentlicht werden, um dessen Bewertungen zu beeinflussen.

Wo kann man die Löschung einer negativen Google Bewertung beantragen?

Der richtige Ansprechpartner bei rechtswidrigen Bewertungen ist Google, selbst wenn der Verfasser der Bewertung (vermeintlich) bekannt ist. Daher dürfen Sie immer zunächst bei Google beschweren. Die Hamburger Google Germany GmbH ist übrigens die falsche Adresse. Seit 2019 ist die Google Ireland Ltd. der verantwortliche Anbieter der deutschen Website.

Sie sollten jedoch niemals auf eigene Faust gegen Google vorgehen. Beauftragen Sie unbedingt einen spezialisierten Rechtsanwalt. Andernfalls wird Google nicht reagieren. 

Tipp: Falls Sie bereits einen Anwalt eingeschaltet haben, können Sie leicht erkennen, ob es sich um einen Spezialisten handelt. Denn ein Spezialist würde niemals den Fehler machen und die Google Germany GmbH anschreiben oder Schreiben per Post in die USA oder nach Irland schicken. Ein fachkundiger Anwalt wird auch nie behaupten, man könne gegen negative Google Bewertungen nichts machen.

Kann man den Verfasser direkt abmahnen?

Wenn die Bewertung inhaltlich unzulässig ist, kann man theoretisch den Verfasser direkt abmahnen. Wir fordern ihn dann auf, die Bewertung sofort zu löschen, eine Unterlassungserklärung abzugeben und die Anwaltskosten zu bezahlen. Ein solches Vorgehen kommt jedoch nur dann in Betracht, wenn man sicher nachvollziehen und auch beweisen kann, wer der Verfasser ist. In der Praxis gelingt dies aufgrund der Anonymität der Bewertung nur in seltenen Fällen. Sofern es sich um eine strafbare Bewertung handelt, gibt es mittlerweile sogar einen Auskunftsanspruch gegen den Portal-Betreiber auf Herausgabe der Daten des Verfassers.

Bessere Chancen mit Anwalt

Es macht kaum Sinn, sich selbst bei Google zu melden. Auf eine Antwort warten Sie meist vergeblich. Lassen Sie sich daher von einem Anwalt vertreten.

Unsere Löschquote: 90 Prozent

Wie läuft das Löschverfahren ab und wie lange dauert es?

Die Löschung einer Rezension ist eine komplizierte juristische Angelegenheit. Für den Ablauf des Löschverfahrens haben Gerichte deshalb bestimmte Regeln aufgestellt. Zunächst muss man bei Google eine juristisch korrekte Beanstandung einreichen. Sodann muss Google prüfen, ob die Beanstandung begründet ist, z. B. ob die Bewertung ein Fake ist oder rechtswidrige Inhalte enthält. In diesem Prüfverfahren muss der Verfasser zu seiner Bewertung Stellung nehmen. Dies gilt auch für Bewertungen ohne Textbeitrag (z. B. LG Hamburg, Urteil vom 12.01.2018). Das Löschverfahren dauert ungefähr 7 Tage. Google leitet Beanstandungen wie folgt an die Verfasser weiter:

Google Bewertung Beanstandung weitergeleitet

Nachricht von Google nach Einleitung des Prüfverfahrens

Nach Abschluss des Prüfverfahrens muss Google entscheiden, ob die Beanstandung Erfolg hat und die Bewertung gelöscht wird. Dies geschieht meist durch Mitarbeiter ohne juristisches Fachwissen. Sie sehen: Die richtigen juristische Argumente sind von Anfang an entscheidend.

Google ist übrigens nicht verpflichtet, das Ergebnis des Prüfverfahrens mitzuteilen oder sonstige Erklärungen abzugeben. Sofern eine Rechteverletzung vorliegt, hat Google die Rezension lediglich zu löschen – sonst nichts (vgl. OLG Frankfurt, Beschluss vom 18.6.2015 – 16 W 29/15).

Gibt es Anleitungen oder Musterschreiben?

Für juristische Selbstversorger sei gesagt: Es gibt keine Musterschreiben für Beschwerden gegen Google-Bewertungen. Wenn Sie eine schlechte Google Bewertung löschen wollen, muss die Beanstandung überzeugende juristische Argumente enthalten. Google hat generell kein Interesse an der Löschung von schlechten Bewertungen. Der Löschvorgang verursacht nämlich großen Aufwand beim Suchmaschinenbetreiber. Beschwerden von Privatpersonen schmettern die Mitarbeiter gerne ab und behaupten einfach, die Bewertung sei zulässig. Ganz anders verhält sich die Situation, wenn das bewertete Unternehmen von einer spezialisierten Anwaltskanzlei vertreten wird. Dann prüft Google ordnungsgemäß und löscht die meisten schlechten Bewertungen.

Google Bewertung selbst bzw. mit einer „Agentur“ löschen?

„Google Bewertung löschen – und zwar alleine.“ Aber dennoch kostenpflichtig! Das Internet wimmelt von dubiosen Angeboten zur angeblich kostengünstigen und garantierten Löschung von Rezensionen. Vorsicht! Derartige Angebote sind oft illegal, da sie nicht von Anwälten stammen. Außerdem kann Ihnen niemand die Löschung garantieren, schon gar nicht Agenturen, die über keinerlei juristische Ausbildung verfügen. Google reagiert nicht einmal auf solche Löschversuche. Dennoch ist Ihr Geld weg, selbst wenn nicht gelöscht wird. Auch mit Anrufen bei der Google Germany GmbH erreicht man keine Löschung. Vielmehr verlangt die Rechtsabteilung eine ausführliche Begründung, warum die Bewertung rechtswidrig sein soll. Ebenso soll man die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen zitieren. Es ist selbstredend, dass man ohne fachkundigen Anwalt nicht weiter kommt.

Wie kann man eine negative Google Bewertung löschen?

Am besten kann man schlechte Google Bewertungen mit Hilfe eines spezialisierten Anwalts löschen lassen. Spezialisierte Rechtsanwälte haben nämlich entscheidende Vorteile:

  • Jahrelange Erfahrung und Löschung von tausenden negativen Google-Bewertungen

Seit Jahren lassen wir negative Google Bewertungen löschen. Diese erfolgreiche Tätigkeit ist die Folge von äußerst professionellen Beanstandungen. Macht man hier einen Fehler aus Unerfahrenheit, kann dies die Chance auf Löschung zunichte machen. Die Beanstandung muss so konkret gefasst sein, dass der Rechtsverstoß auf Grundlage der Beanstandung unschwer und ohne eingehende rechtliche Überprüfung bejaht werden kann. Nur dann leitet Google die Löschaufforderung überhaupt an den Verfasser weiter.

  • Sofortige Beanstandung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt

Neben der fachlichen Erfahrung kommt der Schnelligkeit der Löschung eine entscheidende Bedeutung zu. Wir kontaktieren Google in der Regel am Tag unserer Beauftragung und fordern sofort zur Entfernung des negativen Eintrages auf. Die Rechtsabteilung von Google reagiert dann unmittelbar und leitet das Prüfverfahren ein. Je schnell die negative Bewertung gelöscht wird, desto weniger Schaden kann sie anrichten.

  • Faire Pauschalpreise

Wir bieten Ihnen das Vorgehen gegen Google zu sehr fairen Pauschalpreisen an, wenn Ihre Rechtsschutzversicherung nicht bezahlen sollte. Gerne informieren wir Sie über unsere Preise bei einem Telefonat. Unsere Pauschalpreise umfassen dabei das gesamte außergerichtliche Vorgehen gegen Google. Hiervon umfasst sind die Beanstandung, die das Prüfverfahren einleitet („notice-and-take-down“-Schreiben) sowie der gesamte Schriftverkehr während des Prüfverfahrens. Weitere Kosten fallen nur bei gerichtlichen Schritten an, die aber in der Regel überhaupt nicht notwendig sind.

  • Rechtsschutzversicherung

Wenn Sie eine Anwaltskanzlei einschalten, besteht die Chance, dass Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten der Löschung übernimmt. Google muss die Kosten nämlich nicht erstatten. Wenn Sie eine Agentur beauftragen, bleiben Sie auf jeden Fall auf den Kosten sitzen und haben in der Regel sehr viel höhere Kosten und längere Wartezeichen. Außerdem verfügt eine Agentur mangels Anwaltszulassung über keinerlei Berechtigung zur Löschung.

Bezahlt eine Rechtsschutzversicherung die anwaltliche Tätigkeit?

Viele Unternehmen sind rechtsschutzversichert. In diesem Fall klären wir für Sie parallel zur Beauftragung, ob Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten übernimmt. Ein Rechtsschutzfall liegt streng genommen nur dann vor, wenn Google die Löschung zu Unrecht verweigert hat und bereits als Störer haftet. Manche Rechtsschutzversicherungen bezahlen derartige Angelegenheiten auch aus Kulanz bei jahrelanger Vertragslaufzeit ohne Schäden.

Google Bewertung gelöscht

Google bestätigt die Löschung einer Bewertung

Darum sollte Sie negative Google Bewertungen nicht kommentieren

Es gilt das Prinzip: Kein Kommentar! Wir raten grundsätzlich von der Kommentierung von Bewertungen ab. Folgende Gründe sprechen gegen die Kommentierung:

  • Kommentare verbessern das Sterne-Rating nicht.
  • Kommentare werden selten gelesen
  • Kunden ignorieren schlecht bewertete Unternehmen

Kommentare sind das letzte Mittel in der Auseinandersetzung mit einem schlechten Eintrag. Primär sollten Sie eine negative Google Bewertung löschen und nicht kommentieren. Nach unserer Erfahrung sträubt sich Google sogar, bei kommentierten Rezensionen überhaupt das Prüfverfahren durchzuführen. Wer seinen guten Ruf schützen will, sollte schlechte Kritik entfernen lassen. Nur wenn dies nicht gelingt, sollten Sie überlegt kommentieren. Hinweis: Sie können Bewertungen nur dann kommentieren, wenn bereits Inhaber des Unternehmens sind. Das bereits von Google angelegte Unternehmensprofil können Sie über die Schaltfläche „Sind Sie der Inhaber des Unternehmens?“ beanspruchen. Um die Bewertungen verwalten zu können, müssen Sie im Anschluss einen Google My Business Account anlegen.

Beachten Sie: Ärzte und Zahnärzte unterliegen einer strengen Schweigepflicht. Kommentiert ein Arzt die Bewertung und ist der Patient dabei identifizierbar, macht sich der Arzt nach § 203 StGB strafbar und verstößt gegen § 9 MBO. Die Kundgabe der Patienten-Eigenschaft erfüllt bereits den Straftatbestand. Ärzte und Zahnärzte (ebenso wie Anwälte) sollten daher niemals Kommentare unter Google-Bewertungen veröffentlichen.

Löschen Sie alle Kommentare!

Kommentare zu Rezensionen können die Löschung verhindern. Löschen Sie daher alle Kommentare.

Telefon 07171 – 79 80 00

Ist der Kauf von positiven Bewertungen eine Alternative?

Unseriöse Anbieter verkaufen positive Bewertungen. Dies ist illegal. Wer Bewertungen kauft, verstößt sowohl gegen die Nutzungsbedingungen von Google Maps als auch gegen das deutsche Wettbewerbsrecht. Die Folge kann eine Löschung der Bewertung durch Google sein. Ebenso können Konkurrenten eine Abmahnung aussprechen. In diesem Fall sind sowohl die Bewertungen als auch der Kaufpreis futsch.

Was kostet die Löschung von schlechten Bewertungen?

Für das Löschen von Google-Bewertungen berechnen unseren Mandanten faire Pauschalpreise. Die Abrechnung erfolgt pro angegriffener Bewertung und nicht pro Stunde. Sollten Sie sehr viele Rezensionen löschen wollen, erhalten Sie Mengenrabatt oder einen Rabatt für Stammkunden.

Kostenlose Erstberatung für Unternehmer

Kontaktieren Sie uns bundesweit unter Telefon ☎ 07171 – 79 80 00 oder nutzen Sie das Kontakt-Formular unten, am besten unter Hinzufügung eines Links zu Ihrem Google Maps-Eintrag. In einem kurzen kostenlosen Telefonat können wir Ihnen meist sagen, ob wir Ihre Google-Bewertung löschen lassen können, wie lange es dauert und was es kostet. Wir kommunizieren seit Jahren problemlos per E-Mail, Fax und Telefon mit unseren Mandanten.

Kostenlose Einschätzung anfordern

Gerne kontaktieren wir Sie per E-Mail oder telefonisch.








Erstberatung kostenlos!

Zur Bearbeitung von Aufträgen benötigen wir folgende Unterlagen:

Vollmacht öffnen

 

Kostenlose Erstberatung anfordern








Erstberatung kostenlos!

Negative Bewertung erhalten? Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung.

07171 - 79 80 00

Sie haben eine negative Bewertung erhalten? Dann rufen Sie uns für eine kostenlose Ersteinschätzung an. Bundesweit!

info@anwaltskanzlei-hechler.de

Gerne können Sie uns Ihr Anliegen auch per E-Mail schildern.