Erfahrungen mit Dein guter Ruf


Werbeversprechen konnte nicht gehalten werden

Sie sind auf der Suche nach der Möglichkeit zur Löschung eines Internet-Eintrages auf die Firma Dein guter Ruf gestoßen und möchten sich nach den Erfahrungen mit diesen Anbieter erkundigen? Im folgenden finden Sie einen Erfahrungsbericht, der auf einer eigenen Erfahrung gründet, die wir mit Dein guter Ruf gemacht haben. Aber lesen Sie selbst.

Kaum eine andere Branche zieht so viele undurchsichtige Anbieter wie das Internetmarketing und die damit verbundenen Bewertungen von Unternehmen an. Angefangen von Möchtegern-SEO-Spezialisten über Firmen, die Google-Bewertungen zum Kauf anbieten bis hin zu Glücksrittern, die Geschäftsmodelle für die Weiße Weste im Internet anbieten und arglosen Unternehmen vorgaukeln, sie könnten deren negative Bewertungen quasi im Handumdrehen löschen.

Wir haben daher in einem Selbstversuch einen Anbieter getestet, der seine Leistungen extrem billig anbietet und Löschungen von unerwünschten Einträgen verspricht. Es handelt sich um die Firma Dein guter Ruf, die für uns einen Treffer aus dem deutschen Google-Suchergebnis löschen sollte. Vorweg: Das Ergebnis war ernüchternd und hat unsere Erwartungen bzw. Befürchtungen mehr als bestätigt.

Was ist Dein guter Ruf?

Das Portal Dein guter Ruf wird von der Movevision GmbH, Alfredstraße 341, 45133 Essen betrieben. Es handelt sich daher offensichtlich nicht um eine Rechtsanwaltskanzlei, so dass bereits fraglich ist, ob dieser Firma ein Vorgehen gegen Portalbetreiber wie Google Bewertung löschen oder Jameda Bewertung löschen überhaupt erlaubt ist. Denn grundsätzlich darf in Deutschland niemand außer Rechtsanwälten Rechtsdienstleistungen durchführen. Dennoch stellt sich die Firma Dein guter Ruf als Spezialist für Online Reputation Management dar und verspricht die Entfernungen und Löschungen von unerwünschten Einträgen bei Google, und das für nur € 39,95. Dies geht aus einer Google Adwords Werbung vom 27.04.2018 hervor, die wie folgt aussah:

Dein guter Ruf

Sollte eine Löschung eines Eintrages auf Google für € 39,95 tatsächlich gelingen, wäre dies die Verwandlung von Wasser in Wein, dachten wir uns. Und wir täuschten uns nicht.

Erbringung von Rechtsdienstleistungen nicht erlaubt

Das Prüfen der Rechtsmäßigkeit von Bewertungen und Interneteinträgen stellt regelmäßig eine Rechtsdienstleistung dar. Die Erbringung dieser Rechtsdienstleistung muss das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) ausdrücklich gestatten. Eine solche Gestattung liegt jedoch bei Dein guter Ruf nicht vor. Daher ist davon auszugehen, dass diese Firma die beauftragten Interneteinträge entweder überhaupt nicht rechtlich prüft, diese zu löschenden Einträge unter Verstoß gegen das RDG prüft und rügt oder aber überhaupt keine brauchbare Tätigkeit für den Auftraggeber erbringt.

Was macht Dein guter Ruf überhaupt?

Das haben wir uns auch gefragt. Nach einem Auftrag zur Löschung eines Eintrages in der Google-Trefferliste und der Überweisung der geforderten € 39,95 passierte jedenfalls wenig bis gar nichts. Weder wurde der Eintrag aus der Google-Trefferliste gelöscht (wir zählten offenbar nicht zur der „Erfolgsquote von 85% Prozent“), noch konnte uns jemand der Firma nachweisen, ob und was überhaupt gemacht wurde. Trotz mehrfacher Aufforderung eines Tätigkeitsnachweises wurde ein solcher nicht erbracht. Stattdessen speiste man uns mit lapidaren E-Mails ab. Und trotz Aufforderung zur Rückzahlung des Honorars von € 39,95 keine Rückzahlung nach Vertragskündigung. Folge: Auf unseren gerichtlichen Mahnbescheid hin erst bezahlte Dein guter Ruf unser Honorar zurück (samt Anwalts- und Gerichtskosten).

Fazit: Kein Wasser in Wein verwandelt

Uns kam die Sache komisch vor und wir wissen bis heute nicht definitiv, ob und wenn ja, was unternommen wurde, um den Eintrag zu löschen. Ein Nachweis wurde uns jedenfalls nicht vorgelegt. Erschreckend ist, dass die ARAG Rechtsschutzversicherung doch tatsächlich ihre Versicherungsnehmer zu Dein guter Ruf schickt, wenn es um die Löschung von Interneteinträgen geht. Dies teilte uns ein Mandant mit. Fakt ist, dass man für € 39,95 keine auch nur annährend vernünftige Leistung, schon gar keine juristische oder anwaltliche, zur Prüfung und Löschung eines negativen Interneteintrages erbringen kann.

E-Mail anfordern








Erstberatung kostenlos!